Schreckreize im Hundetraining

Das Training mit Schreckreizen wie Wasser spritzen, Kette werfen oder elektronischen Reizen etc. ­čÜź leider immer noch im „Trend“.

Eigentlich sagt Euch Euer Bauchgef├╝hl, dass dieser Umgang mit diesem sozialen Wesen Hund, nicht fair ist. Wie w├╝rdest Du Dich f├╝hlen, wenn Dein/e Partner/in Dir bei jedem Fehlverhalten wuchtig in die Seite stupsen w├╝rde? Siehst Du, Frage beantwortet!­čśë

Es kann zu Fehlverkn├╝pfungen kommen. Das hei├čt, dass Dein Hund die Strafe anders verkn├╝pft als Du es gerne h├Ąttest.

Wenn Du Deinem Hund z.B. einen Elektroreiz zuf├╝gst, weil er den Nachbarshund anbellt, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gro├č, dass Dein Hund diese Strafe nicht mit seinem eigenen Verhalten in Verbindung bringt, sondern mit dem Nachbarshund.

Merke Dir: Dort, wo die Augen Deines Hundes hinschauen, dort befindet sich gerade sein Gehirn!!!

Wenn Dein Hund also v├Âllig auf den Nachbarshund fixiert ist, verbindet er vermutlich die Elektroreize weniger mit seinem Gebell, sondern mit der Anwesenheit des Nachbarhundes.

Fazit dieses „erfolgreichen“ Trainings w├Ąre ja, dass er zuk├╝nftig immer ruhig bleibt, wenn er den Hund sieht. Wahrscheinlich ist DAS aber nicht der Fall und auch kein Wunder!

Denn er bekommt jedes Mal einen Schock, wenn er den anderen sieht und das f├╝hrt zu einer negativen Verkn├╝pfung. Das kann bedeuten, dass er sich zuk├╝nftig bei jeder Hundebegegnung weiter rein steigert. Er hat gelernt, anderen Hunden zu begegnen ist sehr unangenehm!

Es k├Ânnte auch passieren, dass Dein Hund beginnt, Dich zu meiden, in dem er Dir ausweicht oder versucht r├╝ckw├Ąrts aus dem Geschirr zu schl├╝pfen, weil Du ihm Angst machst.

Ich erlebe durchaus Hunde im Training, die irgendwann Angst vor Ger├Ąuschen haben, die z.B. dem Wasserspritzen ├Ąhneln.

Hunde verkn├╝pfen Gute und eben auch sehr schlechte Dinge mit Personen, Orten, Gegenst├Ąnden, anderen Tiere usw.

„Der Hund sitzt auf einer Wiese unter einem Apfelbaum.­čî│ Er schaut her├╝ber zu einer Kuh ­čÉäauf der anderen Wiese. Der Apfel­čŹÄ f├Ąllt runter. Und wer ist nun in Augen des Hundes schuld? Die Kuh!­čÉä ­čśë­čśů

Vielleicht mag f├╝r die Hundehalterin, dass Spritzen von Wasser, das Dr├╝cken vom Elektroreitausl├Âser, der letzte Strohhalm sein, aber habt Ihr wirklich alles versuchtÔŁô

Wenn Ihr sowieso was in der Hand haltet, wie w├Ąre es mit einem Clicker?

Positiv f├╝r Eurer Bauchgef├╝hl, positiv f├╝r Euren Hund und super positiv f├╝r ein gemeinsames faires Miteinander.ÔŁĄ

Eure Susanne Rechten

Hundepsychologin / Hundetrainerin aus Achim b. Bremen